GFR

uch bekannt als:
Bezeichnung: Glomeruläre Filtrationsrate, abgeschätzte (estimated) Glomeruläre Filtrationsrate
Ähnliche Tests: Kreatinin, Creatinin Clearance, Mikroalbumin , Cystatin C, Urin-Protein

Warum wird die GFR und EGFReGFR untersucht?
Um die Nierenfunktion zu beurteilen.

Bei welchen Erkrankungen sollte die GFR und eGFReGFR untersucht werden?
Als Screening-Test, um eine eingeschränkte Nierenfunktion festzustellen (EGFR), oder den Verlauf einer bekannten Nierenerkrankung zu beobachten (GFR).

Aus welchem Probenmaterial wird die GFR und eGFR durchgeführt?
Die eGFR wird aus dem Alter und dem Geschlecht und den gemessenen Werten von  Serumalbumin, Serumharnstoff und Serumkreatinin (aus einer Blutprobe einer Armvene) berechnet; in einigen Berechnungen wird auch die Rassenzugehörigkeit berücksichtigt. Für die GFR muss das Serum- und das Urinkreatinin bestimmt werden, dafür ist eine Blutprobe aus einer Armvene und eine 24-Stunden Urinsammlung nötig.


Letzte Aktualisierung am25.08.2008